Vollendet veredelter
Spitzenkaffee

Kaum ein anderer Name hat den Kaffeegeschmack von Generationen so geprägt wie Dallmayr prodomo. Noch heute schwören viele auf „ihren prodomo“. Touristen verlassen das Dallmayr Delikatessenhaus in München nicht ohne eine Packung als Souvenir im Gepäck. Der Kaffee wird hier aus wertvollen Nymphenburger Porzellanvasen von Hand geschöpft und auf antiken Balkenwaagen abgewogen.

Genießen Sie auch den neuen TV-Spot

Von einem Pionier, der Kaffeegeschichte schrieb

Um diesen beliebten Kaffee zu kreieren, begab sich Konrad Werner Wille –  Mitinhaber und erster Kaffeeexperte bei Dallmayr – höchstpersönlich auf die Suche nach außergewöhnlichen Bohnen. Anfang der 1960er Jahre war er zum ersten Mal in Äthiopien unterwegs. Eine beschwerliche Reise, auf der er viele Kilometer mit dem Esel zurücklegte. 

Sein Engagement lohnte sich: In den fruchtbaren Süd-Provinzen von Sidamo und Harrar – der Urheimat von Kaffee – entdeckte er Bohnen von herausragender Qualität. Konrad Werner Wille führte als Erster diesen äthiopischen Kaffee in Deutschland ein. Seither prägen die Hochland-Arabicas den typischen Geschmack von Dallmayr prodomo. Und seither gilt unser erster Kaffeeexperte als Entdecker des Stammbaums von 10 Milliarden Arabica-Sträuchern weltweit.

Wild im Urwald gewachsen

Denn von Äthiopien aus verbreitete sich der Kaffee vor Jahrhunderten rund um den Äquator. Noch heute wachsen die äthiopischen Kaffeekirschen wild im Urwald oder in kleinen, bäuerlichen Pflanzungen. Nach der Ernte werden sie in einem speziellen Verfahren „gewaschen“, was den Rohkaffee zusätzlich verfeinert. Zusammen mit ausgesuchten Hochlandgewächsen aus Asien, Afrika, Süd- und Zentralamerika ergibt sich eine fein abgestimmte Mischung. Diese haben wir in all den Jahrzehnten kaum verändert.

Qualität seit Jahrzehnten ohne Kompromisse

Die Kunst besteht darin, trotz unterschiedlicher Ernteerträge immer wieder dasselbe Geschmacksprofil zu erzielen, das Dallmayr prodomo-Genießer so sehr lieben. Unserem hohen Anspruch bleiben wir treu: pure 100% Arabica-Qualität.

Der Ausdruck „pro domo” stammt aus dem Lateinischen und bedeutet: für das (eigene) Haus oder frei übersetzt, sich selbst etwas Gutes tun. Konrad Werner Wille hat die Kaffeemarke komponiert und ihr auch den Namen prodomo gegeben. So widmete er die edle Mischung gleichsam dem Dallmayr Delikatessenhaus und seinen Kunden.

 

Der Klang von prodomo

Dallmayr Kaffee und damit insbesondere prodomo werden seit Jahrzehnten in TV-Spots beworben. Besonders eingängig sind diese durch die unverwechselbare Dallmayr Melodie. Sie bringt den Duft von frisch geröstetem Kaffee gleichsam nach Hause.

Jetzt anhören

00:00 00:00 00:00
  • Dallmayr Melodie

Was wollen Sie als nächstes tun?

zum Geschmacksprofil
prodomo im Onlineshop kaufen

Äthiopien
Kaffeeernte

Äthiopische
Kaffeezeremonie